Erweitertes Beratungsangebot

im Rahmen eines Modellprojektes bieten wir ab September „integrierte Beratung“ in Kooperation mit der Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) an.
Da die UPD, im Gegensatz zu uns, zu rechtlichen Fragen beraten darf, gibt es jetzt die Möglichkeit, sich in unseren Räumen zu gesundheitsrechtlichen Themen wie zum Beispiel: Fragen rund um die Krankenversicherung, den Bezug von Krankengeld oder Widerspruchsfragen zum Pflegegrad, beraten zu lassen.
Die Beratungen sind auch kostenlos.

AWA-Verein-Erweitertes Beratungsangebot

Von links: Devin Bilgi, Linda Löwenstein, Dina Hamza, Mieke Pinke, Tim Jödicke, Norbert Arndt